Straßenbau

Neubau Rathausbrücke Erfurt

Mängel und Schäden an Verkehrswegearbeiten,  Straßenbau, Wegen und Plätzen, Kanalarbeiten sowie unterirdische Bauwerke im Bereich Tunnelbau, Tiefbau und Landschaftsbau

Zur aktuellen Entwicklung aus Forschung und Praxis

Schäden an Brücken aus Spannbeton, Betonkrebs an Autobahnen, Verlust von Fugenmaterial an Pflasterflächen, Aufwölbungen und Setzungen sowie Wassereinbrüche an Fugen und Rissen bei unterirdischen Bauwerken sind häufige Schadensfälle und verringern die Dauerhaftigkeit der Verkehrsbauwerke erheblich. Der Unterhaltungs- und Sanierungsaufwand für Infrastrukturprojekte steigt erheblich. Die unabhängige Begleitung und sachkundige Mediation öffentlicher Infrastrukturmaßnahmen wird immer wichtiger.

Mängel und Schäden an Straßenbauarbeiten, Wege- und Plätze aus Pflasterarbeiten Kanalarbeiten und sonstige bauliche Anlagen in Außenanlagen sowie Tunnelbau durch Fehler in der Planung, Überwachung und Ausführung

Im Verantwortungsbereich der Planung und Sanierung von Straßen- und Verkehrswegebauarbeiten liegt die Definition der bauwerksbezogenen Anforderungen. Zu Beachten sind dabei die gesetzlichen Bestimmungen sowie die allgemein anerkannten Regeln der Bautechnik insbesondere die Regelwerke des DIN wie z.B. VOB Teil C – DIN 18306 Entwässerungskanalarbeiten, DIN 18312 Untertagebauarbeiten, DIN 18315-318 Verkehrswegebauarbeiten DIN Landschaftsbauarbeiten, DIN 18331 Betonarbeiten, DIN 18349 Betonerhaltungsarbeiten, die Beton-Instandsetzungs-Richtlinie sowie “Alkali-Richtlinie” des DAfStb sowie RStO Richtlinien für die Standardisierung des Oberbaus von Verkehrsflächen.

Häufige Fehlerquellen bei der Planung und Ausführung von Verkehrswegebauarbeiten

– fehlerhafte Bestimmung der Bauklassen,
– ungenügende Bodenuntersuchung,
– mangelhaftes Planum
– Einbau ungeeigneter Baustoffe für die Frostschutzschicht und die Tragschicht
– mangelhafte Dokumentation der verbauten Materialien
– unzureichend Filterstabilität der eingebauten Materialien
– ungenügende Verdichtung
– unzureichende Wasserführung, Entwässerung, Gefälle

weitere Informationen zur sachverständigen Beweissicherung, Sachverständigengebühren und Bewertung von Mängeln bzw. Schäden an Verkehrswegearbeiten auf Anfrage

Bei Fragen steht Ihnen ein GSB Bausachverständiger gern zur Verfügung.