Onlineprüfung

Wegen der aktuellen Pandemie, verursacht durch das Coronavirus COVID-19, wurden amtliche Kontaktbeschränkungen verordnet. Deshalb versuchen wir zum Schutz unserer Kunden und unserer Mitarbeiter den persönlichen Kontakt soweit wie möglich zu vermeiden. Insbesondere in privaten Wohnräumen und öffentlichen Räumen mit Kundenverkehr haben wir Ortstermine auf Ausnahmefälle mit erhöhten Sicherheitsanforderungen an den Infektionsschutz beschränkt.  Deshalb haben die GSB Experten eine Verfahren für eine sachverständige Onlineprüfung von Baumängeln bzw. Bauschäden insbesondere für Privatkunden im deutschsprachigem Raum entwickelt.

Verfahren zur GSB Onlineprüfung

Vorraussetzungen zur Onlineprüfung

Mindestvorraussetzung für eine GSB Onlineprüfung sind Zusendung per E-Mail von aussagefähigen Unterlagen, digital erstellten Fotos sowie eine Befragung durch unseren Sachverständigen per Telefon ggf. Videotelefonie sowie eine schriftliche Auftragsbestätigung mit Bestätigung zum Datenschutz sowie Widerrufsbelehrung.

Ihre kostenfreie Online-Anfrage

Schreiben sie uns eine E-Mail mit Betreff: Onlineprüfung bitte mit Angabe des Auftraggebers, der Objektadresse und „Was soll geprüft werden?“ gern mit aussagekräftigen Bildern.

Unser Angebot zur Onlineprüfung

In der Regel erhalten Sie innerhalb von 48h werktags nach Sichtung Ihrer Angaben eine Antwortmail ein Vertragsangebot zur Onlineprüfung mit Aufforderung zur Zahlung der Sachverständigengebühren per Gebührenrechnung ggf. mit Aufforderung zusätzliche Unterlagen ggf. Bilder vom Objekt einzureichen. Sollte eine Onlineprüfung nicht möglich sein, erhalten Sie ein Angebot mit Sachverständigengebühren für die klassische Begutachtung mit Ortstermin entsprechend der aktuellen GSB Preisliste. Natürlich lassen sich klassische Ortstermine auch per Kopfkamera des Sachverständigen für Beteiligte aufzeichnen bzw. als Videokonferenz live streamen.

Sachverständige Onlinebegutachtung

Nach Zahlungseingang wird als Ersatz für den klassischen Ortstermin eine sachverständige Onlineprüfung durchgeführt. Zu einem vereinbarten Telefontermin wird ggf. per Videotelefonie der Schadenhergang, Schadenumfang sowie die vereinbarte Fragestellungen besprochen und ggf. zusätzliche Unterlagen, Fotos bzw. Videos angefordert.

Form der Erstattung und Zusendung des Onlinegutachtens

Nach Auswertung der zugesendeten Unterlagen sowie der Ergebnisse der Onlinebegutachtung wird das Gutachten durch den Sachverständigen erstellt und durch einen weiteren Sachverständigen nach dem Vieraugenprinzip gegengelesen und ggf. diskutiert. Nach Fertigstellung wird das schriftliche Gutachten digital per Mail zugesendet. Bei Bedarf bzw. Beauftragung erfolgt eine Zusendung auch als Druckexemplar in gewünschter Anzahl.

Sachverständigengebühren für die GSB Onlinebegutachtung

Für eine sachverständige Onlinebegutachtung müssen Sie mit Sachverständigengebühren ab 499,- EUR zzgl. MwSt bzw. 593,81 EUR rechnen. Stellen Sie jetzt Ihre Onlineanfrage per Mail.

Grenzen der Onlineprüfung

Grundsätzlich ist eine Onlinebegutachtung für die Mehrzahl aller Bauschäden möglich. Jedoch können wir nur Prüfen, was wir sehen. Die Onlinebegutachtung beschränkt sich auf die visuelle Begutachtung per Foto ggf. Video, Prüfung der zugesendeten Unterlagen sowie ein Interview durch einen GSB Sachverständigen. Fehlen wesentliche Informationen zum Schadenfall bzw. sind Ihre Informationen fehlerhaft, so ist auch das Ergebnis der Onlinebegutachtung nur eingeschränkt brauchbar. Die Qualität der zugesendeten Unterlagen bzw. Bildmaterial ist wesentlich für das Ergebnis der Onlinebegutachtung. Die sachverständige Onlinebegutachtung ist bezüglich seiner Aussagefähigkeit mit einer Begutachtung auf Aktenlage vergleichbar. Die Durchführung von Messungen z.B. der Bauteilfeuchtigkeit ist online nicht möglich. Deshalb weist eine Onlineprüfung eine geringe Untersuchungstiefe auf. In schwierigen Fällen ist eine klassische Begutachtung durch einen GSB Sachverständigen ggf. mit messtechnischen Untersuchungen, Bauteilöffnungen bzw. Probenentnahme und Laboruntersuchung notwendig. Eine Onlineprüfung ersetzt damit nicht die klassische Begutachtung durch einen GSB Sachverständigen, kann aber insbesondere bei amtlichen Kontaktbeschränkungen auf Basis des Infektionschutzgesetzes eine Begutachtung ermöglichen, welche ansonsten unmöglich oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich wäre.

GSB Hygienekonzept

Ortstermine in bewohnten Räumen sind grundsätzlich unter Beachtung der amtlichen Kontaktbeschränkungen und des GSB-Hygienekonzeptes (Neben dem SV nur ein Bewohner in der Wohnung, Abstand 1,5m, Masken und Lüften wie jeder Raum mind. 1 geöffnetes Fenster ggf. angekippt 1h vor OT) möglich. Wegen des erhöhten Restrisikos und des Mehraufwandes für den SV sollte die Begutachtung auf notwendige Bereiche z.B. Wohnungen mit bestehender Schadenmeldung, beschränkt werden. Im Gerichtsauftrag sind zusätzlich je Partei eine Person nach vorheriger Anmeldung zugelassen. Zum Eigenschutz werden FFP2 Masken empfohlen. Bei amtlichen Quarantänemaßnahmen sind Ortstermine erst nach Aufhebung zugelassen. Es ist mit erhöhten Aufwand mit bis zu 50% zu rechnen.

Bei Fragen steht Ihnen ein GSB Bausachverständiger im Verbund mit den GSB Experten  gern zur Verfügung.

Zertifizierung

GSB Zertifizierung im Bauwesen

Die GSB Zertifizierung erfolgt nach durchgeführter Prüfung. Die unabhängige Prüfung wird gemäß vertraglicher Vereinbarung festgelegter Tiefe und Umfang bzw. gemäß gerichtlichen Beweisbeschluss durchgeführt.  Das Prüfergebnis wird als Gutachten und auf Wunsch durch eine Urkunde, Siegel, Plakette bzw. als Bauschild in unterschiedlichen Ausführungen ggf. auch mit Prüfmarke und Datum als wiederhohlende Prüfung bestätigt.

Mehr Informationen zur GSB Zertifizierung auf Anfrage.

GSB Stempel Zertifizierung                

GSB Stempel und GSB Siegel

Gutachten

Gutachten aller Art im deutschen Bauwesen

Die GSB Sachverständigen erstellen Gutachten aller Art im deutschen Bauwesen für alle deutschen Gerichte, vom Amtsgericht über das Landgericht bis zum Oberlandesgericht.  Als Gutachter im Auftrag von privaten und öffentlichen Kunden prüfen und bewerten wir Preise und Leistungen im deutschen Bauwesen. Auf Basis der allgemein anerkannten Regeln der Bautechnik erstellen wir Gutachten zu Baumängel und gefährlichen Bauschäden wie Risse und sonstige Schäden an BetonbauwerkenMauerwerkEstrichHolzkonstruktionenTreppen, WDVSInnendämmungFassaden, Fenster, Tür und TorWasserschädenBefall von Pilzen und Insekten, Belastungen der Raumluft durch Fogging und andere Schäden an Gebäuden und baulichen Anlagen. Darüber hinaus erstellen die GSB Experten Gutachten zu Versicherungsschäden im deutschen Bauwesen sowie bei versicherten Sachschäden durch Feuer, Wasser, Hagel, Sturm, Einbruch an Gebäuden sowie an Hausrat. Die GSB Sachverständigen werden tätig in der privatrechtlichen Beweissicherung, bei der Berechnung von Honoraren für Architekten und Ingenieure, Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken sowie Immobilien aller Art.

Messgeräte

Zur Realisierung stehen folgende Messgeräte und Untersuchungsmethoden zur Verfügung:

-GANN Hydromette RTU 600 mit Einschlag und Aktivelektroden zur Messung der Baufeuchte, Holzfeuchte, Luftfeuchte, Lufttemperatur und Oberflächentemperatur
-Datenspeicher für Langzeitmessung von Luftfeuchtigkeit, Lufttemperatur und Erschütterungen
-Lasermeter
-Rotationslaser
-Digitalnivellier
-Tachymeter
-Digitale Schlauchwaage
-Kabelortungssystem
-Endoskop
-Boreskop
-Rissmonitor (optisch und elektronisch mit Datenspeicher und Alarmgeber)
-sonstige Handmessgeräte (Risslupe, Rissweitenvergleichs- massstab, Messlehre, etc.)
-Spiegelreflexkamera, Videokamera (analog und digital)

– Labortechnische Untersuchungen durch Institute für Materialforschung (DNA-Analyse auf Holzschädlinge, Stofffeuchte, Salze, Schichtdicke, Mikroskopische Untersuchungen, Festigkeit, Materisleigenschaften, etc.)
-Belastungstest, Erschütterungsmessungen, Feststellung der Luftdichtigkeit (Blower-Door-Test),

Übersicht über Gutachten nach Tätigkeitsbereichen

Gutachten zu Mängeln, Schäden, Kosten, Bewertung von Gebäuden und Einrichtung als Gerichtsgutachter, Privatgutachter, Versicherungsgutachter, in der planungs- und baubegleitenden Qualitätssicherung sowie vorprozessualen Beweissicherung und Bestandsaufnahme:

Gutachten zu Feuchtigkeitsschäden (durch eindringende, aufsteigende, kondensierende Feuchtigkeit z.B. Erdfeuchtigkeit, Schichtenwasser, Grundwasser, Niederschlagswasser, Spritzwasser, Luftfeuchtigkeit, Hochwasser und Leitungswasser, auch in Verbindung mit Salzen, fehlender bzw. mangelhaft ausgeführter Abdichtung mit Bitumenbahnen, Kunststoffen, mineralischen Abdichtungen, kunststoffmodifizierte Bitumendickbeschichtung, nachträgliche Mauerwerksabdichtung im Injektionsverfahren, Dränage und Dacheindeckung)

Gutachten zu Schimmelflecken und Fogging (in Wohnräumen und im Keller in Verbindung mit Schäden und Mängeln am Gebäude und bauphysikalischen Untersuchungen, Luftwechselrate, Wärmebrücken, Nutzerverhalten)

Gutachten zu Putzschäden (Risse, Ausblühungen, Abplatzungen, Unebenheiten, Fehlstellen, Flecken, Verschmutzung, Algenbildung)

Gutachten zu Schäden an Mauerwerk (Mauerwerk aus Klinker, Vormauerziegel, Hochlochziegel, Leichtmauerwerk, hoch wärmedämmendes Ziegel, Porenbeton, Gasbeton, Kalksandstein, Lehmstein, Bruchstein, Naturstein und anderen historischen Baustoffen z.B. Lehm)

Gutachten zu Schäden an Beton (Betonfertigteile, Betonkeller aus WU-Beton, Weiße Wanne, Betonstützen, Betonsanierung, Treppen, Betondecken einschließlich Bewehrung und Beläge)

Gutachten zu Hausrat/Möbel/Einrichtung (Schäden am Hausrat insbesondere Einzelmöbeln, Einbauküchen, Schrankwänden, Gaststätten-, Büro- und Ladeneinrichtung, historischen Möbeln aufgrund von Einbruch, Wasserschäden und Brandeinwirkung, Herstellungs-, Konstruktions- und Montagefehler)

Fenster, Jalousien Türen, Tore, Treppen, Wandverkleidung und Trennwände (Herstellungs- Montage- und Wartungsfehler an Fenstern, Jalousien und Sonnenschutz aus Holz, Kunststoff und Aluminium, Aufarbeitung historischer Fenster in der Denkmalpflege, Neuherstellung von Einfachfenster, Verbundfenster, Kastenfenster und deren Einbaubedingungen, Beschichtung, Herstellungsfehler an Innen und Außentüren aus Holz, Kunststoff und Aluminium, Holz- und Betontreppen, Aufarbeitung in der Altbausanierung und Denkmalpflege, Wandverkleidungen aus Holz und Holzwerkstoffen in Wohnungen, Gaststätten, Büro, Laden und anderen Objektbereichen auch in Verbindung mit Verglasungen bei Trennwänden)

Gutachten zu Trockenbauarbeiten (Ständerwände aus Gipsbauplatten, Deckenverkleidung, Herstellungs- und Montagefehler bezüglich Schall- und Brandschutz)

Gutachten zu Schäden an Fassaden (Fachwerkfassaden, Fassaden aus Klinker, Sichtbeton, Putzfassaden, Holzfassaden, Schindeln und Verkleidung aus Holz, Holzwerkstoffen und Zement gebundenen Faserplatten)

Gutachten zu Schäden an Fußböden (Holzdielung, Parkett, Estrich einschließlich deren Beläge aus Fliesen und Platten, Industrieestrich) und Treppen

Gutachten zu Lastabtragung (Fehler in der Statik, Belastungstests, statisch bedingte Risse, baugrundbedingte Setzung mit Rissbildung, weit gespannte Decken und Hallentragwerke z.B. Sportstätten und Industrie- und Gewerbehallen, dynamische Rissprüfung)

Gutachten zu Schäden an Gebäuden (Wohn- und Verwaltungsbau, Gaststätten- und Hotelbau, Sport- und Bildungsstätten, Industrie- und Gewerbebau, Klinik- und Bäderbau, historische Schlösser, Klosteranlagen und Kirchen in der Denkmalpflege)

Gutachten zu Schäden an Konstruktion (Planung und Ausführung von Mauerwerks- und Betonbau, Holzbau, Stahlbau, Schallschutz, Brandschutz, Holzschutz, Wärmeschutz, Feuchtigkeitsschutz, Technische Installation, Regenwasser, Schmutzwasser, Trinkwasser, Lüftung, )

Gutachten zur Bewertung von Grundstücken und Gebäuden nach WertR 2006 und in Anlehnung an die Bewertungsgrundsätze “Das Red Book” RICS Deutschland und Hausrat

Gutachten zu Kosten (Neuherstellungskosten von Gebäuden, Sanierungskosten einschließlich erforderlicher Bestandsaufnahme und Sanierungsplanung, Kostenkontrolle, Kostenfortschreibung, Kostenschätzung, Kostenberechnung, Kostenanschlag, Kostenfeststellung)

Gutachten zur Beweissicherung mit digitaler Zustandserfassung (Bild und Film) vor Baubeginn (Gebäude, Freiflächen, Straßen und Wege, Zubehör) einschließlich dynamischer Rissprüfung und von Mängeln und Schäden im gerichtlichen Beweissicherungsverfahren.

Gutachten zur Bestandsaufnahme als Entscheidungsgrundlage für öffentlichen und privaten Gebäudebestand einschl. Kostenberechnung zum Zweck der energetischen, bautechnischen, funktionellen sowie ästhetischen Sanierung bzw. Umbau.

Sachverständigengutachten zur Honorarermittlung nach HOAI

Gutachten nach Auftraggebern (Auszug)

  • Zalando Campus, POOR, Berlin
  • Axel-Springer-Campus, Axel-Springer-SE, Berlin,
  • Deutsche Bahn und diverse Tochtergesellschaften,
  •  Versicherungsgesellschaften DARAG, Allianz, R + V, ERGO, Gothaer, AXA, Generali, Zürich, Debeka, Signal-Iduna, LVM, DEVK, Europa, Württembergische, HDI, HUK, SparkassenVersicherung, GVV-Kommunalversicherung, etc.
  • Private und Kommunale Logistik- und Verkehrsbetriebe
  • Kommunale Wohnungsbaugesellschaften und Wohnungsbaugenossenschaften,
  • Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin und diverse Bezirksämter in Berlin,
  • Wasser- und Schifffahrtsamt Berlin-Brandenburg,
  • Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement,
  • Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr,
  • Hoch- und Tiefbauämter diverser Stadtverwaltungen in Berlin, Leipzig, Erfurt, Weimar, etc.
  • Verwaltungsgericht Berlin, Landgericht Berlin, Amtsgerichte in Berlin Mitte, Lichtenberg, Tiergarten, Pankow-Weißensee, Schöneberg, Tempelhof-Kreuzberg,
  • Landgericht Potsdam, Cottbus, Neuruppin und diverse Amtsgericht,
  • Landgericht Leipzig, Dresden, Zwickau, Chemnitz  und diverse Amtsgerichte,
  • Oberlandesgericht Jena,
  • Landgericht Erfurt, Gera, Mülhausen, Meiningen und diverse Amtsgerichte,
  • Oberlandesgericht Naumburg,
  • Landgericht Halle, Stendal, Magdeburg, Dessau-Roßlau und diverse Amtsgerichte,
  • Landgericht Freiburg i.B., München, Würzburg, Augsburg,

Sachverständigengutachten zur Beweissicherung von Bauschäden und Mängeln,
zur Feststellung der Schadensursache und der Schadenhöhe,

Gutachten zur Beweissicherung und Bestandsaufnahme von Schäden an Gebäuden im Immobilienbestand, Bundesministerium für Verkehr, Bau und Wohnungswesen im Rahmen von Baumaßnahmen des Bundes.

Sachverständigengutachten zur Beweissicherung von Schäden an Außenanlagen, Straßen und Wegen sowie an Gebäuden, in Deutschland tätige Generalunternehmer und Baufirmen, insbesondere dynamische Rissprüfung und Auswertung beim Bauen im Bestand sowie in historischer Umgebung.

Gutachten zu Schäden an Gebäuden (Fenster, Türen, Trockenbau, Mauerwerk, Putz, Holzbau, Fertigteilbau, Beton, Fliesen, Böden, Estrich, Winddichtigkeit, Schimmel, Feuchtigkeitsschäden, Brandschäden, Abdichtungen gegen Erdreich, Flachdächer, Dachdeckung, u.a.) im Auftrag privater Bauherren.

Sachverständigengutachten im Versicherungswesen und zu Schäden an Gebäuden und Grundstücken durch Sturm, Leitungswasser, Feuer, Hagel, Betriebsausfall, Hochwasser im Rahmen der Allgemeinen Versicherungsbedingungen mit Feststellungen zur Schadensursache und Schadenshöhe im Auftrag von europäischen Versicherungsnehmern insbesondere in Deutschland tätiger Versicherer.

Wegen der durch das Coronavirus COVID-19 ausgelösten Pandemie bieten wir ab sofort eine Onlineprüfung an insbesondere für Privatkunden.

Bei Fragen steht Ihnen ein GSB Bausachverständiger im Verbund mit den GSB Experten  gern zur Verfügung.